Deutschland Trans-Racial

Ich bin ja sonst nicht für heimische Produkte, aber wenn wir „kulturelle Aneignung“ suchen, dürfen wir ruhig mal im teutonischen Wald jagen. Ist es nicht Safari-Tourismus, wenn wir in die USA browsen, um mit dem Finger auf Trans-Racial Rachel zu ballern oder arische Zottelköpfe mit der Schere durchs Zeltlager jagen? In der deutschen Leitkultur ziehen doch sehr saftige Mistviecher herum, warum schützt uns die PoC-lizei nicht mal vor denen?

Einer der mich sehr *traumatisiert* hat ist z.B. Stephan J. Kramer: Dieser Bundeswehrleutnant war CDU-Mitglied und konvertierte zum Judentum (und zur SPD), um Generalsekretär des Zentralrats der Juden zu werden. Unter dem Linken Ministerpräsidenten Ramelow wurde Kramer dann 2015 Chef des Thüringer Verfassungsschutzes.

Ein „jüdischer“ Chef der Geheimpolizei! Da soll niemand sagen, in Deutschland können Minderheiten keine Karriere machen – manche machen sich sogar zur Minderheit, damits schneller geht. (Einige Uni-Jobs verlangen ja schon einen „Nichtarier-Nachweis“ (plus Doktortitel).)

Warum rühren die Medien den Kramer nicht an? Wahrscheinlich lernt er auf Arbeit mächtigere Leute kennen als Trans-Rachel, die war ja nur Ortsgruppenleiterin einer belanglosen Lobbygruppe.

(Obama ist ja eigentlich auch nur eingeheirateter Afroamerikaner; seine engste Familie ist weiß und er hat nie im Schwarzen Amerika gelebt. Wer denkt, dass Obama Schwarz ist, ist ein Rassist.)

Zusätzlich zu falschen Hasen wie Kramer *traumatisieren* mich zahlreiche ExpertInnen, teils im Pyjama, teils im Anzug, immer im Fernsehen, die mir erklären, wer ich bin und was ich will.

Die deutsche Trans-Rachel wäre wohl Khola Maryam Hübsch, Ahmadiyya-Sprecherin, laut ARD-Morgenmagazin das „öffentliche Gesicht der muslimischen Frau in Deutschland“ und „gern gesehener Gast in Talkshows“. (Wikipedia) Stört auch niemand, weil sie ja eigentlich ganz versöhnliche Sachen sagt. Nur ist sie leider deutsch. Bei Ariern im Bettlaken denke ich eher an Ku-Klux-Klan als an kulturellen Dialog. (Und bei muslimischen Frauen denk ich nicht an „öffentliche Gesichter“, aber das ist bestimmt mein internalisierter Rassismus.)

Tatsächlich predigt die Ahmadiyya-Gemeinde eher kulturelle Unterwerfung, bzw. „Liebe und Loyalität zum Vaterland“. Könnte erklären, warum Frau Hübsch so gern nach Berlin eingeladen wird.

Abgesehen davon, dass die Ahmadiyya bei der muslimischen Mehrheit ungefähr so anerkannt sind, wie Asylbewerber in Sachsen, erinnert mich dieser seidig verhüllte Versuch eines deutschen Nationalislams mit Bio-Geschmack schmerzhaft an den „Reichsverband nicht-arischer Christen e.V.“ – ein verzweifelter Versuch konvertierter Juden, von der NS-Rassengesetzen ausgenommen zu werden.

Wie der große sowjetische Schriftsteller Ilya Ehrenburg, Enthüller der Shoa, schon sagte: “Wenn ich als Jude angegriffen werden, muss ich mich auch als Jude verteidigen.” Und wenn sich ein Deutscher als irgendwas anderes verkleidet, dann sollte man ihn auch dafür angreifen.

Bis jetzt hat es kein Zentralrat (oder Anwärterverband) geschafft, die heutigen Rassengesetze zu beeinflussen. Minderheitenverbände führen bestenfalls zu Ghettoisierung auf gehobenem Niveau. Was bringt es, wenn du bei der Kanzlerin zum Tanztee eingeladen wirst, während die Grenztruppen „deine“ Minderheit durch den Wald jagen?

Please help me Dr. DIK!

So ist es kein Wunder, dass die Deutsche Islamkonferenz (DIK) von Wolfgang “desch Abschieble” Schäuble initiiert wurde. Diese CDU-Hilfstruppe gibt vor, 3,3 Millionen als Muslime rassifizierte Einwohner der BRD zu vertreten und setzt sich vor allem für die religiöse Indoktrinierung von Kindern ein. Also schickt die CDU gleichzeitig Relgionslehrer an Schulen, um Kinder zu islamisieren und anderseits Verfasschungsschützler, um die Jugendlichen zu “entradikalisieren”.

Präskriptive Toleranz und Überwachung – verblöden und wegsperren – das ist wohl diese “kultursensible Erziehung” von der alle Reden. Die Nazis freuen sich, wenn ich mich auf Bartpflege und Nachwuchs beschränke.

Walter Rathenau, Top-Manager und SPD-Außenminister, zog selbst über die “rückständigen Juden” her und wollte sie assimilieren.Sein Artikel “Höre Israel” könnte von Sarrazin stammen. Als Dank für seine treuen Dienste wurde Rathenau 1922 von Faschisten ermordet. Theodor Herzl andererseits, geistiger Vater des Zionismus, wollte zuerst alle Juden zum Katholizismus konvertieren. 1895, da war Hitler gerade 6, ging Herzl dazu über, die “freiwillige Ausreise” der deutschen und österreichischen Juden zu fordern.

Doch zurück zum heutigen Kulturzirkus: Weitere Leute die mich gar nicht amüsieren, sind ehemalige Sozialarbeiterinnen mit ausländischem Namen und deutscher Ausbildung, die mit Skandalromanen und Trash-Comedy Karriere machen. Ist es nicht sowas wie Blackfacing, wenn ich mir Selbstbräuner in die Fresse schmiere, um Hauptschüler nachzuäffen? Gut, mit 16 habe ich das auch gemacht, aber niemand bezahlte mich fürs blöd sein, also musste ich mir nen richtigen Job suchen.

Von Mundstuhl bis Erkan und Stefan war dieses Privileg auch nur für Deutsche (und schon damals hat sich niemand aufgeregt). Soll ich mich jetzt „empowert“ fühlen, weil Jilet Ayse von einer „richtigen“ Türkin gespielt wird? Ich glaube eher, dass Jungburschis in Zehlendorf sich durch solche Witzfiguren befriedigt fühlen.

Ja, Skandal! Überall Rassismus, im Bundestag, im Supermarkt und in meinem Sockenfach! Wenn man sich darüber aufregen will, gibt es viele Ziele in der BRD. Leider können die Radikalen besser nachplappern als nachforschen. Ich würde mich sehr über hausgemachte Enthüllungen zur deutschen Weltverschwörung freuen, anstatt Fertigware aus Amerika zu fressen. Dann würden wir endlich diesen ekligen Dauerkonsens durchbrechen und hätten was zum Streiten.

Advertisements

Tags: , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: