Angriff auf “Kenianer” – wir sind alle fremd

Hier ist das Land, in dem privilegierte Staatsbürger sich betrinken während prekarisierte Arbeiter ihren Dreck wegmachen. Als Dank werden ihnen dann die Augen ausgestochen.

Hier werden dunkelhäutige Menschen als Abschaum angesehen, egal wie hart sie arbeiten, während verwöhnte Arschlöcher, die Familienväter bei der Arbeit verprügeln, unter dem Schutz des Staates stehen, weil sie den richtigen Pass haben.

Fremd ist in Deutschland, wer arbeitet während das vergiftete Staatsvolk zum Beat raven tut. Fremd ist in Deutschland, wer nicht den neuesten Wagen fährt. Fremd ist in Deutschland, wer keine sozialversicherungspflichtige Stelle findet, weil Rasse und Staatsbürgerschaft als Qualifikationen gelten. Fremd ist in Deutschland wer lieber Scheiße wegwischt, als die Schuld bei anderen zu suchen.

Deutschland scheißt auf die Welt und andere wischen es weg. Wann wird zurückgeschissen?

Advertisements

Tags: , , , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: